Sonnenblumenhonig Herkunftsland

Der Sonnenblumenhonig stammt von den zahlreichen Sonnenblumenfeldern in ganz Europa und natürlich auch in Deutschland. Idealerweise werden die Bienenvölker direkt in unmittelbarer Nähe zu den Feldern der Sonnenblumen angesiedelt, um einen frischen Sonnenblumenhonig herstellen zu können. Aufgrund der reichhaltigen Nektarproduktion können auch kleinere Felder zum Erfolg führen.

Gewinnung von Sonnenblumenhonig

Für die Gewinnung des Sonnenblumenhonigs ist es wichtig, dass die Sonnenblumen ohne Belastungen durch Pestizide und ähnliches angebaut werden. Hierfür stehen spezielle Zuchtfelder zur Verfügung. Außerdem lässt sich der Sonnenblumenhonig besonders gut durch das Verfahren des Kaltschleuderns gewinnen. Diese schonende Art der Zubereitung sorgt für den unvergleichlichen, milden Geschmack, der ohne jede Strenge daher kommt. Ebenfalls nimmt der Sonnenblumenhonig deshalb eine schöne, gelbe Farbe an, die bereits beim Blick auf das Glas Lust auf mehr macht.

Bienen und die Gewinnung von Sonnenblumenhonig

Durch die hohe Nektarproduktion der Sonnenblumen reichen bereits kleinere Mengen aus, um den Sonnenblumenhonig herzustellen. Für die Bienen entsteht somit weniger Aufwand beim Sammeln des Nektars, zumal Sonnenblumenfelder oft recht groß sind.

Sonnenblumenhonig kaufen Impressum